Immer wieder werde ich gefragt, oder befinde mich in Dikussionen welche sich mit dem Thema Bewertungsportale auseinander setzen. Fragen wie: „Kann ich mich dort löschen lassen als Unternehmen?“ oder auch „Dürfen die das, kann mich denn jeder Bewerten?“. Die rechtliche Situation in Deutschland hat in den lezten Jahre einige Gerichte beschäftigt und es sind nun auch etliche Rechtssprechungen zu diesem Thema vorhanden. Um Geschäftbstreibenden, Inhabern und Unternehmern ein Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten, kommt hier nun eine Linksammlung die sich rechtlich mit dem Thema „Kundenbewertungen und Bewertungsportale auseinander setzt.

Diese Linksammlung soll in erster Linie einen Überblick für Gewerbetreibende und Geschäftsinhaber geben, als Grundinfo im Umgang mit Bewertungsportalen und Bewertern. Aufgelistet in umgekehrter chronologischer Reihenfolge.

Rechtsanwalt Tobias Röttger, LL.M.
25.11.2013: Bewertungsportale – Dürfen Ärzte auf Portalen im Internet bewertet werden?

Jan Lennart Müller, Rechtsanwalt
05.09.2013: Muss ich als betroffener Bewerteter eine Bewertung auf einem Online-Bewertungsportal überhaupt hinnehmen?

Prof. Dr. Thomas Ratajczak, Rechtsanwalt, Fachanwalt Medizinrecht & Sozialrecht
04.10.2013: Abwehr negativer Einträge in Bewertungsportalen

Rechtsanwältin Katrin Reinhardt, Dr. Damm & Partner
03.07.2013: LG München I: Der Betreiber einer Bewertungsplattform muss keine Auskunft über Nutzer wegen einer Verletzung des Persönlichkeitsrechts erteilen

Wettbewerbszentrale
04.03.2013: Oberlandesgericht Düsseldorf untersagt irreführende Werbung mit Kundenbewertungen

Recht 2.0 – Ein Artikel von Dr. Carsten Ulbricht, Rechtsanwalt
31.01.2012: Zu viel Fake in Social Media ? – Rechtslage bei schädigenden und gefälschten Einträgen in Bewertungsportalen

Rechtsanwalt Jens Reininghaus, Fachanwalt für IT-Recht
12.09.2011: Negative Bewertungen im Reisebuchungsportal – Landgericht Hamburg entscheidet über Unterlassungsanspruch einer Hotelbetreiberin

Rechtsanwalt Jens Reininghaus, Fachanwalt für IT-Recht
13.12.2010: AG München zur Rechtslage bei negativen Bewertungen bei ebay…

Rechtsanwalt Ulrich Schulte am Hülse
04.06.2008: Bewertungsportale im Internet in der Kritik – Wie ist die Rechtslage?

Recht 2.0 – Ein Artikel von Dr. Carsten Ulbricht, Rechtsanwalt
07.12.2007: Rechtliche Vorgaben für Bewertungsportale konkretisiert

Rechtssprechungen

OLG Stuttgart, Urteil vom 11.09.2013, Az. 4 U 88/13
Der Ausdruck “Hühnerstall” in einer Hotelbewertung ist eine zulässige Meinungsäußerung
-> Rechtsprechung OLG Stuttgart, 11.09.2013 – 4 U 88/13LG München I, 03.07.2013 – 25 O 23782/12
Schutz der Anonymität von Autoren von Online-Bewertungen
-> Rechtsprechung LG München I, 03.07.2013 – 25 O 23782/12

LG München I, 28.05.2013 – 25 O 9554/13
Onlinebewertung muss sich nicht ausschließlich auf die ärztliche Leistung beziehen
-> Rechtssprechung LG München I, 28.05.2013 – 25 O 9554/13

LG Düsseldorf, Urteil vom 09.04.2013, Az. 5 O 141/12
Zugang zu (Ärzte-)Bewertungsportal muss nicht beschränkt werden (jameda.de)
-> Zum Urteil beim Landesgericht Düsseldorf

AG München, 12.10.2012, Az. 158 C 13912/12
Keine grundsätzlichen Anspruch darauf, nicht bewertet zu werden.
-> Rechtsprechung, AG München, 12.10.2012 – 158 C 13912/12

LG Nürnberg-Fürth, 08.05.2012, Az. 11 O 2608/12
Unterlassungsanspruch eines negativ bewerteten Arztes gegen den Portalbetreiber
-> Rechtsprechung, LG Nürnberg-Fürth, 08.05.2012 – 11 O 2608/12

OLG Frankfurt, 08.03.2012 – 16 U 125/11
Ärzte müssen anonyme Bewertungen im Internet hinnehmen
-> Rechtssprechung OLG Frankfurt, 08.03.2012 – 16 U 125/11

LG Berlin, 25.08.2011 – 16 O 418/11
Gekauftes Ranking auf Hotelbuchungsportal wettbewerbswidrig
-> Rechtsspechung LG Berlin, 25.08.2011 – 16 O 418/11

BVerfG, 16.08.2010 – 1 BvR 1750/09
Verfassungsbeschwerde gegen Spick-Mich-Urteil nicht angenommen
-> Rechtsprechung, BVerfG, 16.08.2010 – 1 BvR 1750/09

LG Hamburg, 27.10.2009 – 325 O 206/09
Keine Pflicht zur Löschung kritischer Beiträge im Online-Bewertungsportal
-> Rechtssprechung LG Hamburg, 27.10.2009 – 325 O 206/09

BGH, 23.06.2009 – VI ZR 196/08
Zulässigkeit einer Lehrerbewertung im Internet (Spickmich.de)
-> Zum Urteil beim Bundesgerichtshof
LG Köln, 30.01.2008 – 28 O 319/07, OLG Köln, 03.07.2008 – 15 U 43/08

LG Köln, 10.06.2009 – 28 S 4/09
Löschung negativer eBay-Bewertung nur bei unwahren Tatsachenbehauptungen oder Schmähkritik
-> Rechtsprechung LG Köln, 10.06.2009 – 28 S 4/09

Weitere Artikel online

03.11.2013 – DIE WELT
Tripadvisor: Wenn deutsche Korinthenkacker das Hotel bewerten

21.06.2013 – Stuttgarter Zeitung
Tripadvisor, Holidaycheck und Co. Schlechte Bewertung als Drohmittel

06.05.2013 – Wirtschaftswoche
Keine miese Online-Bewertung, wenn ich von Ihnen Rabatt kriege

13.02.2013 – ReclaBox
Jameda zensiert Arztbewertung und spielt mit den Ängsten der User

24.06.2009 – Focus
Bewertungsportale: „Keine digitalen Pranger errichten“

08.10.2007 – stern.de
Online-Bewertungen: Pass‘ auf, was du schreibst

Rechtliche Lage von Bewertungsportalen

8 Gedanken zu „Rechtliche Lage von Bewertungsportalen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.