Da marschieren sie in Paris, die Regierungschefs welche sich sonst einen Dreck um Tote scheren, die Politiker die wohl auch noch nie etwas von Charlie Hebdo gehört, geschweige denn jemals in ihrem Leben ein Heft dieses Satiremagazins gelesen hatten. Die scheinheiligen Politiker, welche so ein Blatt noch vor einer Woche selbst aufs höchste kritisiert hätten. Jetzt sind auf einmal alle Charlie, auch jene, welche sonst für „gar nichts“ einstehen, welche sich lieber um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern oder lieber den nächsten Urlaub planen. Ja, es ist so leicht mit einem anonymen Profil auf Facebook ein Bildchen zu posten und sich sehr sehr stark zu fühlen, weil man sich ja seine Freiheit und sein Recht auf Kritik nicht nehmen lässt. Es sind die selben, die vor ihrem Arbeitgeber kuschen, welche sich über die GEZ seit Jahren beschweren und dann trotzdem zahlen, die selben die ich noch nie auf einer Demo gegen die Überwachung und für Freiheit des Internets auf der Straße gesehen habe, weil sie im Normalfall immer was besseres zu tun hatten an einem Samstag. 12 Tote, 14 Tote? Wie viele sind das denn jetzt eigentlich? Millionen weltweit sind betroffen. Ehrlich? Ich könnt kotzen.

In der selben Zeit, in der sich alle als Freunde eines Magazins outen, von welchem wohl 95% noch nie in ihrem Leben was gehört hatten. Im selben Zeitraum sterben weltweit Menschen bei Anschlägen in anderen Ländern. Sogar mehr, Kinder, Frauen – Unschuldige! Sie hatten nicht provoziert, sie waren auch nicht seit Jahren das Anschlagsziel von Islamisten. Sie waren einfach nur Menschen – zwar keine Europäer und oft auch keine hellhäutigen, aber es waren doch Menschen. Seit Jahren werden täglich weltweit Menschen getötet, keiner geht auf die Straße. Wo sind die Politiker, wo sind die Demonstranten die nun alle diesen einen Anschlag öffentlich verurteilen? Wo bleibt der Aufschrei? Warum ging niemand auf die Straße als im Dezember 130 Schulkinder in Pakistan, oder im Oktober 40 Kinder in Syrien getötet wurden? Warum stehen diese nicht auf der Straße wegen der 2.000 Menschen die einen Tag später nach dem Pariser Anschlag getötet wurden? Gibt es Menschen zweiter Klasse?

Nein, ich bin nicht Charlie. Ich fand die Zeichnung nicht so herausragend. Provozierend ja, aber nicht mein Geschmack. Ich kenne Charlie erst seit einer Woche, hatte vorher noch nie etwas von ihnen gehört. Warum soll ich jetzt Charlie sein? Mich betrübt es mehr, dass in anderen Ländern Menschen durch Waffen (Deutsche Waffen) sterben, welche von diesen Politikern stammen die jetzt alle Charlie sind und auf den Pressefotos der Großkundgebung gestern in Paris ihre Gesicht zum Besten geben. Arm in Arm mit Politgrößen aus Ländern, denen – seien wir ehrlich – die freie Presse und Satire eher ein Dorn im Auge sind oder anders ausgedrückt „Die Pressefreiheit“ am Arsch vorbei geht. Politiker, die in ihrem Land versuchen würden solche Magazine mundtot zu machen. Und da steht auch die Merkel dazwischen, die dann regelmäßig in China (dem Land der Meinungs- und Pressefreiheit) die Aufträge für die Deutsche Wirtschaft ins Land holt. Und sie steht in einer Reihe mit dem russischen Außenminister Sergei Wiktorowitsch Lawrow. Wird Russland von unserer deutschen Regierung nicht seit Monaten hart angegangen? Und sie lächeln mit andern Regierungsvertretern aus der Türkei oder Jordanien, Länder denen die Pressefreiheit an erster Stelle steht. Ja, sie alle sind Charlie!

Versteht mich nicht falsch, es ist nicht richtig was da in Paris passiert ist. Jeder Tote ist zu bedauern und zu betrauern. Deshalb bin ich aber nicht Charlie. Mein Leben ist so ausgerichtet, dass ich mich vor Charlie engagiert hatte und das auch weiter tue und es geht weit drüber hinaus als nur ein schwarzes Bildchen mit der Aufschrift „Je suis Charlie“ zu teilen. Ohne das ich zwei handvoll Satiriker betrauere, während zur selben Zeit Menschen in nichteuropäischen Ländern in die Luft gesprengt werden. Ich bin jetzt dann wohl wieder auf der Straße um gegen die Folgeschäden des Pariser Anschlags – mehr Überwachung – zu demonstrieren. Hab mir die Arbeit gemacht und mal ein paar „Todeszahlen“ zusammen gesammelt, welche verdeutlichen sollen wie Menschen außerhalb von Paris zu Tode kommen. Jeder Getötete ist einer zu viel – doch wer geht für sie auf die Straße???

01.01.2015 – Fast 50 Tote bei Anschlag auf Schiiten im Jemen
http://www.zeit.de/…/2015…/attentat-jemen-schiiten-sprensatz
01.01.2015 – 28 Tote bei Hochzeitsfeier – Raketenangriff in Afghanistan
http://www.taz.de/!152059/
04.01.2015 – Mindestens 6 Tote durch US-Drohnenangriff in Pakistan
http://de.reuters.com/artic…/worldNews/idDEKBN0KD08B20150104
07.01.2015 – 40 Tote Schwerer Anschlag auf Polizeiakademie im Jemen
http://www.nzz.ch/…/schwerer-anschlag-auf-polizeiakademie-1…
07.01.2015 – 9 Tote Rathaus-Erstürmung in Mexiko endet blutig
http://www.n-tv.de/…/Rathaus-Erstuermung-in-Mexiko-endet-bl…
08.01.2015 – 2.000 Tote in Nigeria
http://www.focus.de/…/terror-in-nigeria-amnesty-schaetzt-20…
10.01.2015 – Mindestens 20 Tote bei Anschlag auf Marktplatz in Nigeria
http://www.faz.net/…/terror-in-nigeria-mindestens-20-tote-b…
10.01.2015 – 9 Tote bei Anschlag auf Moschee in Pakistan
http://www.merkur-online.de/…/neun-tote-selbstmordanschlag-…
11.10.2015 – 26 Tote bei IS-Angriff im Irak
http://www.nzz.ch/…/26-tote-bei-is-angriff-im-nordirak-1.18…
11.01.2015 – Mindestens 7 Tote durch Selbstmordanschlag in einem Café in Tripoli
http://www.shortnews.de/…/libanon-selbstmordanschlag-in-ein…
11.01.2015 – 59 Tote in Pakistan, Reisebus kracht in Tankfahrzeug
http://www.welt.de/…/Reisebus-kracht-in-Tankfahrzeug-59-Tot…

2014 – 76.000 Tote in Syrien
http://www.shz.de/…/76-000-tote-im-buergerkrieg-in-syrien-i…
2014 – 17.000 Tote im Irak
http://de.statista.com/…/dokumentierte-zivile-todesopfer-i…/
2014 – 7.900 Tote durch Ebola
http://www.n-tv.de/…/WHO-Mehr-als-7900-Ebola-Tote-article14…
2014 – 3.600 Tote in der Ukraine
http://www.spiegel.de/…/ukraine-3600-tote-im-konflikt-mit-s…
2014 – 36 Hinrichtungen in den USA
http://de.statista.com/…/umf…/hinrichtungen-in-den-usa-2011/

2013 – 700 Tote in drei Jahren, darunter 94 getötete Kinder durch US-Drohnenangriffe
http://www.zeit.de/…/geheimpapier-drohnen-angriffe-pakistan…

Ich bin kein Karikaturist, ich bin nicht Charlie
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.