32. Qype-City-Night München

Der Tipp für die 32. QCN im Tavernetta war ein Volltreffer. Eigentlich sollte man so einen “Geheimtipp” nicht unbedingt der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen, aber wir sind ja nicht so…

Das Restaurant:
Der Ort an dem sich das Tavernetta befindet ist unspektakulär und sehr versteckt. Hier stolpert man wohl eher durch Zufall drüber als mit purer Absicht. Da sich in der Nähe die Max-Straße befindet und jede Menge Luxus und Prunk würde man hier eher mal einen Italiener der gehobeneren Klasse suchen. Dem war aber beim Tavernetta nicht so. Die Einrichtung ist gemütlich, sehr unmodern aber absolut warm und passend für dieses Restaurant. Eine willkommene Abwechslung in der modernen Gastronomie Münchens.

Das Essen:
Vom Geschmack her würde ich es als überdurchschnittlich gut bezeichnen. Mein Gericht war “Spaghetti Aglio Olio”. Die Besten die ich seit langer, langer Zeit gegessen hatte. Von der Portion her die richtige Größe, viel Knoblauch, würzig und nicht zu kalt oder zu warm. Sämtliche Gerichte kamen zeitgleich aus der Küche an unseren Tisch und wurden durchwegs von der kompletten Gruppe gelobt.

Der Service:
Zurückhaltend Anwesend! Sehr dezent wurden wir freundlich und warm aufgenommen, bedient und beobachtet. Der Service war fehlerfrei. Unsere Bedienung (Ob es der Besitzer persönlich war entzieht sich meiner Kenntnis) versuchte uns den Aufenthalt angenehm zu gestalten und er schaffte es meiner Meinung nach. Gefiehl mir sehr gut, wie er in seinem sympatischen Italienisch-Deutsch die Bestellungen aufnahm und am Ende die Abrechnung ohne Fehler für uns alle aus dem Kopf in Einzelrechnungen zusammen stellte. Sowas findet man eigentlich in der heutigen Zeit, wo die Bedienungen normal einen “Boardcomputer” besitzen gar nicht mehr. Respekt!

Die Preise:
Das war für mich die eigentliche Überraschung des Abends. In München, in dieser Gegend hätte ich nie gewagt ein so dermaßen faires Preisniveau zu finden. Für ein Hauptgericht, 1 Liter Wasser und zwei Espresso kam die Rechnung auf 14,10 Euro. Traumhaft!

Der komplette Abend:
Obwol uns ein paar Qyper unetschuldigt versetzt hatten, kamen wir doch auf 8 Personen. Besser gesagt 7 weibliche Qyper und ich. Jaja, die Leute die mich kennen werden jetzt wieder sagen: Typisch serano!!! Aber ich schwöre euch, es war unabsichtlich 😉

Resumee:
Zuerst dachte ich noch, Geheimtipp! Blos nicht weiter erzählen. Doch so wie es aussieht komme ich die nächste Zeit weniger nach München und ein erneuter Besuch im Tavernetta wird auf sich warten lassen. Das kleine gemütliche Restaurant ist genau so wie es ist perfekt. Nicht zu überlaufen, Essen gut, Preise top, Service klasse. 5 Sterne von mir!

32. Qype-City-Night München
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.