Bevor es richtig los ging besuchte ich noch einmal meinen “Alten” Spezl in München, den Andreas. Klar musste hier ein Espresso her und zu meiner Freude gabs auch noch ein Lunchpaket mit auf den Weg. Naja, die ganze Organisation der letzten Wochen machte mich auch total hungrig, also ab zum Nachbarn, dem Niederreuther.

Beim FrischeParadies Niederreuther

Es hat sich jetzt mittlerweile schon zu einem festen Ritual entwickelt bei einem Besuch in der Gradert KG bei Andreas noch schnell einen Happen essen zu gehen. Einmal quer über den Hof und schon ist man beim Niederreiter.

Nein, es ist kein Restaurant – eher schon ein Supermarkt für die Highsociety in München und natürlich für Qyper. Das kleine Bistro in Mitten des Marktes bietet leckeres Essen und eine Top Küche mit dem Charme einer Imbissbude. Die Gerichte könnte aber locker mit einem Feinschmeckerrestaurant mithalten und sind geschmacklich einfach Top!

Preislich liegt dieses Bistro im oberen Bereich und rundet den Einkauf und den Besuch des Marktes ab. Sehen und gesehen werden ist hier angesagt. Vor dem Tourstart hatte ich ein Nudelgericht mit frischen Trüffeln garniert. Das war genial und stärkte mich für die Lange Fahrt nach Bamberg. Wie Andreas ja schon erwähnte – die halbe Portion reicht völlig aus.

Nachdem ich mich für die lange Reise nach Bamberg gestärkt hatte, tanken und ab auf die Autobahn.

Tja, die Autobahn bereitete mir keinerlei Schwierigkeiten. 3 Staus und ein paar kurze Pinkel- und Rauchpausen – war ein Klacks. Bei einem Stopp auf der A9 in Richtung Norden kommt man am Rasthof Nürnberg/Feucht vorbei. Wenn ihr schon Pause macht, so plant vielleicht hier einen kurzen Stopp ein!

Der Rasthof Nürnberg/Feucht auf der A9 in Richtung Norden. Wenn ihr schon Pause macht, so plant vielleicht hier einen kurzen Stopp ein! Ihr findet hier ein Motel mit Konferenzräumen, Gastronomie, eine Lavazza-Bar, Kinderspielplatz und eine Kinderspielecke sowie eine Esso-Tankstelle. Das Highlight ist aber wohl das Modell der “Saturn 5” im Maßstab 1:10

Qype-Deutschland-Tour – Tag 1 (München)
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.