Und da aktuell wieder einige meiner Kontakte auf Facebook diese Karte teilen, möchte ich hier verwundert auch mal wieder kurz den Erklärbär machen.

Deutschlandkarte Asylantenheime
Deutschlandkarte Asylantenheime

Die Karte wurde, so wie inzwischen mehrere Leute nachgegoogelt haben (und ich übrigens auch), von der Partei „Der III. Weg“ erstellt. Einer rechtsextremen Neonazipartei. Die im Text der Karte hinterlegte E-Mail Adresse (kein-asylant… [at] gmx.de) gehört zumindest inzwsichen indentifiziert von indymedia zum III. Weg.

Der III. Weg, 2013 in Heidelberg gegründet hat ihre Schwerpunkte in Bayern und Thüringen und tritt in Konkurrenz zur schwächelnden NPD. (Text DIE ZEIT)

Ich habe mir das Zehn-Punkte-Programm der Partei angeschaut, hier gibt es so nettte Dinge wie „Deutsche Kinder braucht das Land“, oder „Soziale Gerechtigkeit für alle Deutschen“ oder auch „Umweltschutz und Heimatschutz“ und „Kein deutsches Blut für fremde Interessen“ und auch der Punkt 10 „Deutschland ist größer als die BRD“. Hier fordert die Partei „Ziel der Partei DER DRITTE WEG ist die friedliche Wiederherstellung Gesamtdeutschlands in seinen völkerrechtlichen Grenzen.“

Die Partei ist Sammelbecken mehrer inzwischen verbotenen Neonazi-Gruppierungen und Parteien sowie deren Köpfe. Teils Vobestraft wegen Volksverhetzung und Gewalt.

Der III. Weg brachte auch passend zur Karte auf seiner Webseite Anfang des Jahres einen Leitfaden „Kein Asylantenheim in meiner Nachbarschaft!“ heraus, der als PDF zum Download bereit steht. Im Bereich Werbemittel findet sich auch allerhand Fakten, Flyer zum Thema Asylanten und Ausländer.

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat auf eine Anfrage der LINKEN wie folgt geantwortet: [Auszug] „Führungsaktivisten der Partei (Gemeint ist: „DER DRITTE WEG“) sind seit Jahren fest im rechtsextremistischen Spektrum verankert. Das Parteiprogramm lehnt sich begrifflich zum Teil an Vertreter des „linken“ nationalsozialistischen Parteiflügels der NSDAP an und propagiert ein völkisch-antipluralistisches Menschen- und Gesellschaftsbild. „Der III. Weg“ agitiert antisemitisch, ausländerfeindlich und revisionistisch.“

Also meine Lieben Kontakte hier bei Facebook, geht solche Deppen bitte nicht auf den Leim!!! Mich macht es besonders fassungslos, dass sloche Postings dann noch von Menschen geteilt werden, die selbst Migrationshintergrund besitzen, oder Kinder oder Enkel von Flüchtlingen und Vertriebenen sind, die hier in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg eine Heimat gefunden haben. Unverständlich find ich das!

Informiert euch doch lieber mal darüber, warum ca. derzeit 62 Millionen Menschen aus unseren über Jahrhunderte ausgebeuteten Kolonien flüchten, warum Menschen vor den Kriegsgebieten mit den von uns im Westen produzierten Waffen weg laufen müssen, warum Menschen es lieber vor ziehen auf der offenen See zu ersaufen, als in ihrer Heimat im Krieg und Elend zu bleiben. Selbst Christen teilen diese Postings, habt wohl euren eigenen Glauben nicht verstanden???? Christus wurde genau in der Gegend geboren, aus der heute die Flüchtlinge versuchen zu uns zu kommen. Nazareth liegt nur einen Steinwurf von Syrien entfernt. Und er sah höchstwahrscheinlich auch genauso aus wie die Menschen, die dort seit Jahrtausenden leben. Syrer, Libanesen, Palästinenser, und so weiter. Nur mal so zum Verständnis für die, die Sonntags und Weihnachten in der Kirche hocken und dann Wochentags gegen Asylheime auf die Straße gehen! Oder so einen Scheiß hier teilen!!!
— stinksauer.

Karte mit Asylantenheimen
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.