Niyaz - Niyaz

Release:
30. Mai 2005

Label:
Six Degree (Indigo)

Meine Wertung:
Absolut hörbar (4,5/5)

Diese CD bei Amazon:
Niyaz bei amazon.de

Kurzinfo:
Niyaz nennt sich das Debütalbum der iranischen Musikgruppe Niyaz, einem akustischen Elektronik-Projekt mit Wurzeln in der Sufi-Musik. Die Klänge, der Sound, die Instrumente und die nicht zuletzt sehr eindrucksvolle Stimme der charismatischen Sängerin Azam Ali schaffen ein Gesamtwerk aus Tradition und Moderne, traditioneller persischen Musik gepaart mit elektronischen Trance-Sounds. Die Texte, inspiriert von Mystik alter traditioneller Sufi-Musik und Gedichten, geschrieben in Urdu oder Farsi, welche in großen Teilen Pakistans und Indiens gesprochen wird. Aus diesen Sprachen stammt auch der Bandname und Titel dieses Albums „Niyaz“, was in beiden Sprachen „Sehnsucht“ bedeutet.

Die Mitglieder der Gruppe: DJ und Produzenten Carmen Rizzo (2x für dem Grammy nominiert) sowie die beiden Exil-Iraner Azam Ali (Sängerin der Gruppe Vas) und Loga Ramin Torkian (ehemals Axiom Of Choice).

Mehr Infos zur Band: www.welt-musik.net

Resümee:
Wie soll man diese Scheibe mit ein paar wenigen Worten wohl am Besten beschreiben? Ich versuche es mit folgenden Worten: Quadratisch, praktisch, gut! Der Sound trägt einen hinfort in eine Zeit und an Orte des alten Persiens, die Stimme der Sängerin Azam Ali tut ihr übriges um einen aus dem Alltag zu entführen. Transportiert in die heutige Zeit, keinesfalls altbacken sind alle Titel hörbar und verzaubern die Ohren. Reinhören, kaufen, lieben!

Anspieltipps:

  • 02: Nahan “The Hidden”
  • 04: The Hunt
  • 09: Dilruba

Trackliste:

1: Ghazal (5:39)
2: Nahan “The Hidden” (5:10)
3: Allahi Allah (5:09)
4: The Hunt (4:31)
5: Dunya (5:33)
6: In The Shadow Of Life (4:05)
7: Arezou (3:12)
8: Golzar (4:59)
9: Dilruba (6:47)
10: Minara (6:15)

Niyaz – Niyaz
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.