Das Restaurant Waldfee ist eine kleine „österreischiche“ Oase in München. Gut versteckt in Schwabing könnte die Waldfee lange Zeit ein Insidertipp sein und bleiben. Doch um das Überleben einer solchen Location zu sichern, benötigen sie Werbung und Gäste. Ich sehe es nun als meine Aufgabe, mal wieder einen Geheimtipp in Sachen Restaurant abzugeben und die ganze Sache etwas zu supporten.

 40. Qype-City-Night München Waldfee

Das Restaurant:
Tja, von Außen ist es noch etwas unscheinbar und wenig spektakulär. Fährt man die Occamstraße entlang, schaut man eher vorbei als hinein. Betritt man jedoch das Restaurant, ist man fast überwältigt von so viel, naja sagen wir mal Farbenpracht und Einfallsreichtum. Nein, das ist keineswegs abfällig gemeint! Man gewöhnt sich schnell an die poppigen Farben an der Wand und irgendwie ist es gar nicht so grell und schrill – es passt einfach gut zusammen und wirkt nicht störend. Absolut witzig ist die Mischung aus Prunk und Pop sowie urtypischen österreischischen Utensilien wie Hirsche und Holz. Genial! Den Damen empfehle ich mal einen kleinen Gang auf die Toilette – ihr werdet überrascht sein!

Das Essen:
Mmmmhhh lecker!!! … so könnte man mit zwei Wörtern das komplette Angebot der angebotenen Speisen zusammen fassen. Braucht es noch mehr als Kärntner Kasnudeln, Erdäpfelstrudel, Krautfleckerl oder Fiaka Gulasch? Da läuft einem doch das Wasser schon im Munde zusammen nur beim lesen! Dann sind da noch die Nachspeisen wie etwa: Salzburger Nockerln, Kaiserschmarrn, Marillenknödel oder auch die Topfennudeln mit Honig und Zimt. Wer hier nicht schlemmt ist selber schuld! Ich kann euch sagen, dass wir alle komplett und ohne Ausnahme vom Essen begeistert sind.

Der Service:
Bestnote an unsere Servicekraft. Die junge, nette und nebenbei auch sehr hübsche Bedienung war stets mit einem Lächeln zur Stelle. Genial unaufdringlich und mit einer Ruhe, selbst nach mehreren Stunden Vollgas, wie ich es nur selten erlebt habe. Chef und Servicekräfte sind Top!

Die Preise:
Nun, was verlangt ein „Spezialitätenrestaurant“ in München Schwabing wohl für Preise? Richtig: soziale Preise! Weder im höheren Preisrahmen noch im Status einer Imbissbude. Faire und gute Preise für tolles und gut gekochtes Essen. Das hat Seltenheitswert!

Der komplette Abend:
Wir waren bei diesem Treffen eine wahrlich stattliche Gruppe. 15 Personen. Trotz einem Aufenthalt von fast 5 Stunden kamen wir zu keinem Ende und es ging nach Mitternacht vor der Türe weiter. Das wir uns so wohl gefühlt hatten, lag auch zum Großteil an der Location, die uns den Abend versüßte und das gesellige beisammen sitzen leicht machte.

Resümee:
Die Waldfee wird mich noch öfters sehen und natürlich werde ich versuchen, auch neue Leute auf die Waldfee aufmerksam zu machen. Wer urige alte Berg-Einrichtung erwartet ist völlig daneben. Gekonnt arangiert, mit kleinen traditionellen Highlights liefert die Waldfee frische und moderne, aber traditionell verwurzelte Küche und die in der ganzen Welt bekannte Gastfreundschaft aus Österreich. Man fühlt willkommen, gut aufgehoben und es schmeckt. Weiter so!

Die von mir verwendeten Bilder stammen übrigens von Dieter Lukas, www.panobilder.de.

Die 40. Qype-City-Night fand statt am 10. September 2010 um 19.00 Uhr.

WaldfeeOccamstr. 13
80802 München
Telefon: 089 / 8 400 83 10
Website: www.waldfee-muenchen.de

40. Qype-City-Night München
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.