30. Qype-City-Night München

Diesen Monat trafen wir uns zur 30. Qype-Night in München beim Vietnamesen, und vorab kann ich schon mal sagen, es war nicht wirklich vietnamesisch was wir hier als Gaumenfreunden bekamen.

Das Restaurant:
Die Einrichtung hat mir zwar gefallen, war aber jetzt nicht so gestaltet, dass wirklich Gemütlichkeit aufkommen könnte. Das viele Grün macht mir persönlich jetzt nicht so viel aus aber wie ich von anderen hörte, haben etliche Probleme mit so viel grellem Grün. Das komplette Interieur wirkt eher etwas kühl als einladend. Aber vielleicht muss es ja nur noch eingelebt werden.

Das Essen:
Ja, es war irgendwie asiatisch. Ob das nun wirklich Vietnamesisch war will ich mal dahingestellt lassen. Mir kam es eher so vor wie eine eingedeutschte vietnamesische Küche. Ich persönlich bevorzuge mehr Würze in meinem Essen, mehr Feuer… eben etwas Aufreizendes im Essen. Das war hier jedoch nicht der Fall. Ich will auch nicht sagen das es schlecht war, aber der „Burner der Woche“ war es nicht.
Das Ganze mit dem Essen kann ich nun aus meiner Sicht wieder etwas relativieren. Ich kenne etliche asiatische Restaurants und die Besitzer bestätigen mir seit Jahren, dass der Spagat zwischen z.B. thailändischer oder indischer und europäischer Küche sehr schwer ist. Die meisten Deutschen wollen es einfach eingedeutscht. Traurig aber wahr! Gott sei Dank kriege ich bei meinen Stammasiaten immer ne Extrawurst, also extra für mich gekocht. Somit bin ich keinem Asiaten böse, wenn er eingedeutschtes Essen anbietet und ziehe ihm deshalb keine Punkte ab.

Der Service:
Ich persönlich fand es vom Service her nur durchschnittlich. Nein, vielleicht etwas knapp über dem Durchschnitt! Nicht besonders freundlich aber auch nicht unhöflich oder gar aufdringlich. Jedenfalls war immer gerade jemand in Reichweite wenn man was brauchte. Aber so richtige Sympathie oder Freude konnte sich nicht einstellen.

Die Preise:
Die Preise sind meiner Meinung nach normal für die Münchner Gegend. Jedoch beim Ergebnis auf dem Teller verglichen mit den Preisen finde ich sie persönlich dann doch etwas zu hoch.

Der komplette Abend:
Der Abend war mal wieder toll. Lag aber auch an den anwesenden Personen. Ein paar Überraschungsgäste versüßten uns den Abend.

Resumee:
Das monsoon ist nicht unbedingt ein Favorit. Das Essen und der Service haben mich nicht überzeugt, so dass ich wieder hin müsste. Es wird in meinem Hinterkopf gespeichert und ist eher so eine Location die man aufsucht, wenn einem gar nix besseres einfällt.

30. Qype-City-Night München
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.