Monumentales Wahrzeichen der einstigen römischen Weltstadt

In der Nähe des Archäologischen Parks in Petronell-Carnuntum liegt auch das Heidentor. Dieses Bauwerk stellt das Wahrzeichen der ganzen Gegend da. Fährt man von Wien in Richtung Budapest, so zeigt auf der Autobahn ein kleines Hinweisschild schon den Weg nach Carnuntum und bildet dabei das Heidentor ab.

Das Heidentor in Carnuntum

Die Archäologen sind sich bis heute nicht einig, was dieses Monument darstellen soll. Es liegt weder auf der Bernsteinstraße noch liegt es am ehemaligen Verlauf des Limes. Nach neuersten Erkenntnissen wurde das Heidentor wohl um die Zeit von Kaiser Constantius II. (351-361 n. Chr.) errichtet und sollte als Triumphalmonument sein glorreichen Taten huldigen. Aber das ist bis jetzt alles nur Spekulation.

Vor Ort finden sich Hinweistafeln, die alle Erkenntnisse der Ausgrabungen und Infos zum Heidentor enthalten. Man gelangt sowohl mit dem Auto wie auch zu Fuß aus Petronell an diesen Platz. Einfach mal anschauen!

Das Heidentor in Carnuntum
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.